Frisch übersetzt: »Der Rancher und die zweckdienliche Braut«

Liebe auf den ersten Blick ändert die Pläne eines Army Rangers, der eine kalkulierte Zweckehe mit einer Rancherin eingeht.

Der Army Ranger Tony Keaton arbeitet nach einem strengen Zeitplan. Er hat neunzig Tage vom ersten Spatenstich bis zur Eröffnung eines Trainingscamps für Elitesoldaten. Seit Keaton und seine Männer den Militärdienst beendet haben, planen sie dieses Unternehmen. Ihr Problem: Das Camp, das auf dem Land der Purple Heart Ranch errichtet werden soll, benötigt für die Übungen Zugang zu einem angrenzenden Fluss. Glücklicherweise ist die atemberaubende Rancherin, der das betreffende Land gehört, bereit zu einem Deal.

Rinderzüchterin Brenda Vance feuert ihre Rancharbeiter, da diese nicht bereit sind, für eine Frau zu arbeiten. Sie hat viel Geld in die technologische Modernisierung ihrer Ranch investiert. Um die Schulden dafür zu begleichen, stimmt sie dem Verkauf des Flussabschnittes an Army Ranger Tony Keaton zu. Eine Scheinehe ist jedoch der einzige Weg, Keatons Deadline einzuhalten und die Eigentumsrechte zügig genug an ihn zu übertragen, um den Fertigstellungstermin des Trainingscamps einzuhalten. Ein hieb- und stichfester Ehevertrag bewahrt Brendas Vermögenswerte vor Schaden, doch was beschützt ihr Herz?

Brenda träumt gefährliche Träume von einer Ehe, die länger hält, als die geschäftliche Vereinbarung vorsieht, als Keaton und seine Einheit von Army Rangern das Land ganz in Brendas Sinne bewirtschaften und anstandslos die Anweisungen einer Frau befolgen.

Verabredungen gehören zwar nicht auf Keatons To-do-Liste, aber eine Frau wie Brenda entfacht in ihm den Wunsch, Liebe ganz oben auf seine Prioritätenliste zu setzen.

Werden der Ranger und die Rancherin ihre geschäftliche Vereinbarung einhalten und danach ihrer Wege gehen? Oder ändern sie ihre Pläne und verwandeln die Zweckehe in eine Liebesheirat?

»Der Rancher und die zweckdienliche Braut« von Shanae Johnson, aus dem Amerikanischen von Thomas Roth-Berghofer, erschienen im Verlag Tektime am 17. September 2021.